Katharina Koller, BSc. BA

Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin

Arbeitsschwerpunkte: Lebensphase Jugend, Stress – Mobbing – Gewalt: Belastungen im Jugendalter, Jugend und Medien, Jugend und Politik, generationlab

 


 

Katharina Koller ist seit 2017 als wissenschaftliche Projektmitarbeiterin für das Institut für Jugendkulturforschung tätig. Sie absolvierte ein Psychologiestudium an der Sigmund-Freud-Universität sowie ein Studium der Politikwissenschaft an der Universität Wien.

 

Projekte:

  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: Recht auf Schutz vor Gewalt, Auftraggeber: KIJA – Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ (2020)
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: Familien unter Druck, Auftraggeber: SOS-Kinderdorf (2018/2019)
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: Tatort Social Media: 12- bis 16-jährige als Opfer und TäterInnen in sozialen Medien, Auftraggeber: KfV – Kuratorium für Verkehrssicherheit (2018)
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: Die weiblichen Führungskräfte von morgen – Erwartungen 20- bis 29-jähriger Studentinnen an Karrieremöglichkeiten in Unternehmen. Eine Mixed-Methods-Studie, Auftraggeber: TheRedHouse – Institut für nachhaltige Unternehmensentwicklung (2018)
  • Studienleitung: Europa-Bild im Generationen-Vergleich − qualitative Exploration, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung/generationlab (2017/18) − lesen Sie mehr
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: Freiwilligenarbeit und digitale Jugendkultur: Mehrthemenumfrage unter 16- bis 24-jährigen ÖsterreicherInnen aus den Bildungsschichten, Eigenstudie des Instituts für Jugendkulturforschung (2017/18)
  • Co-Studienleitung: Stressauslöser und Stressempfinden im Generationenvergleich − qualitative Exploration, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung/generationlab (2017) – lesen Sie mehr