Katharina Koller, BSc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Arbeitsschwerpunkte: Belastungen im Jugendalter, Jugend und Medien, Jugend und Politik, generationlab

Kontakt: kkoller@jugendkultur.at


 

Katharina Koller ist seit 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Jugendkulturforschung tätig.

Katharina Koller absolvierte ihr Psychologiestudium an der Sigmund-Freud-Universität in Wien, ergänzend studiert sie derzeit noch Politikwissenschaft an der Universität Wien. Ihre bisherigen Forschungsschwerpunkte im Bereich qualitativer sowie quantitativer empirischer Forschung reichen von persönlichkeitspsychologischer Testkonstruktion über Milieuforschung bis hin zu Wechselwirkungen zwischen Sprache und Sympathie sowie zu psychologischen Einflüssen auf das Essverhalten von Kindern und Jugendlichen.

 

Aktuelle Projekte:

  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: Tatort Social Media: 12- bis 16-jährige als Opfer und TäterInnen in sozialen Medien, Auftraggeber: KfV – Kuratorium für Verkehrssicherheit (2018)
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: Die weiblichen Führungskräfte von morgen – Erwartungen 20- bis 29-jähriger Studentinnen an Karrieremöglichkeiten in Unternehmen. Eine Mixed-Methods-Studie, Auftraggeber: TheRedHouse – Institut für nachhaltige Unternehmensentwicklung (2018)
  • Studienleitung: Europa-Bild im Generationen-Vergleich − qualitative Exploration, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung/generationlablesen Sie mehr
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: Freiwilligenarbeit und digitale Jugendkultur: Mehrthemenumfrage unter 16- bis 24-jährigen ÖsterreicherInnen aus den Bildungsschichten, Eigenstudie des Instituts für Jugendkulturforschung
  • Co-Studienleitung: Stressauslöser und Stressempfinden im Generationenvergleich − qualitative Exploration, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung/generationlablesen Sie mehr

 

Vorträge, Workshops und Seminare:

  • 3.6.2019 – Seminar „Junge Erwachsene und digitale Medien” im Rahmen des internen Fortbildungsschwerpunktes des Vereins EXIT-sozial (Linz), Referentin: Katharina Koller BSc./generationlab, Veranstalter: EXIT-sozial – Verein für psychosoziale Dienst
  • 16.1.2019 – Vortrag „Body-Shaming als Phänomen digitaler Jugendkultur“ im Rahmen des Fachgremiums „Jugendkultur und Medien“ des Kreisjugendring München-Land, Referentin: Katharina Koller Bsc., Veranstalter: Kreisjugendring München-Land
  • 1.12.2018 – Vortrag „Generationentransfer” im Rahmen der „Matreier Gespräche 2018” (Matrei in Osttirol), Referentin: Katharina Koller BSc./generationlab, Veranstalter: Otto König Gesellschaft
  • 3.10.2018 – Vortrag „Also, ich habe Dauerstress: Stressauslöser im Jugendalter“ im Rahmen des Fachaustausches Jugendgesundheit (Salzburg); Referentin: Katharina Koller, BSc./generationlab, Veranstalter: Akzente Fachstelle Suchtprävention im Land Salzburg
  • 27.9.2018 – Vortrag „Was bringt die Zukunft und wie werden wir morgen leben? Lebenswelt und Zukunftsvorstellungen der Jugend im Zusammenspiel der Generationen” im Rahmen der 10. Fachtagung des Dachverbandes Wiener Sozialeinrichtungen „Ich bleib’ daheim!” (Wien), Referentin: Katharina Koller BSc./generationlab, Veranstalter: Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen
  • 12.4.2018 – Vortrag „Smartphone und Social Media: Bedeutung in den Lebenswelten Jugendlicher und die Rolle der Schule” (Salzburg), Referentin: Katharina Koller BSc., Veranstalter: Bildungsreferat der Ordensgemeinschaften Österreich
  • 21.2.2018 – Vortrag „Stressauslöser und Stressempfinden im Generationenvergleich” (St. Pölten), Referentin: Katharina Koller BSc./generationlab, Veranstalter: Bundesschulzentrum Eybnerstraße St. Pölten
  • 26.9.2017 − Public Science Breakfast „Digitale Silver-Surfer: Wie Jugendliche das digitale Leben der Generation 60+ beeinflussen”, ReferentInnen: Dr. Beate Großegger, Katharina Koller BSc., Matthias Rohrer, Veranstalter: Institut für Jugendkulturforschung/generationlab