Forschungsleistungen

Dr. Beate Großegger, wissenschaftliche Leiterin und stv. Vorsitzende

Schwerpunkte: Medien und Zielgruppenkommunikation, Werte und Engagement, Arbeitswelt im Wandel, qualitative Methoden und Motivanalyse, generationlab

Kontakt: bgrossegger@jugendkultur.at

 


 

Beate Großeggers Forschungsleistungen am Institut für Jugendkulturforschung:

  • Studienleitung: Motivation to Succeed – die Jugendstudie: Leistungsmotivation und Performance-Orientierung österreichischer Jugendlicher, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2019) – laufendes Projekt
  • Studienleitung: Jugend und Religion: Was verbinden 10- bis 19-jährige mit Religion, Kirche und Ordensgemeinschaften?, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2019) – Publikationen zum Projekt: Neue Jugendstudie des Instituts für Jugendkulturforschung zeigt: Religion im persönlichen Alltag kaum verankert, Miteinander der Religionen wird als gesellschaftliche Herausforderung erlebt – Presseaussendung vom 15.4.2019; Beate Großegger: Jugend & Religion – ein schwieriges Verhältnis: „Religion ist interessant, aber ein bisschen langweilig“ und „Jeder glaubt, an was er will“. Expertise des Instituts für Jugendkulturforschung, Wien, 2019
  • Co-Studienleitung: Tatort Social Media: 12- bis 16-jährige als Opfer und Täter in sozialen Medien, Auftragsforschung/Auftraggeber: KfV – Kuratorium für Verkehrssicherheit (2018/2019)
  • Studienleitung: Die weiblichen Führungskräfte von morgen: Erwartungen 20- bis 29-jähriger Studentinnen an Karrieremöglichkeiten in Unternehmen, Auftragsforschung/Auftraggeber: TheRedHouse. Institut für nachhaltige Unternehmensentwicklung (2018)
  • Studienleitung: Reif für die Insel: Auszeitkulturen und Trends im Milieu- und Generationenvergleich, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung/generationlab (2018) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger: Reif für die Insel: Auszeitkulturen und Trends im Milieu- und Generationenvergleich. Textkommentar zur Eigenstudie des Instituts für Jugendkulturforschung, Wien, 2018
  • Studienleitung: Lehrlinge und die „soziale Frage”, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2018) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger: Lehrlinge und die „soziale Frage”, Expertise des Instituts für Jugendkulturforschung, Wien, 2018
  • Studienleitung: Nachkriegsboomer vs. Generation Y: Zukunftsorientierung als Teil generationenspezifischer Lifestyles, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2017/2018) – Studienband „Nachkriegsboomer vs. Generation Y”: lesen Sie mehr
  • Co-Studienleitung: Freiwilligenarbeit und digitale Jugendkultur: Repräsentativumfrage unter 16- bis 24-jährigen ÖsterreicherInnen aus den Bildungsschichten, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2017/2018) − Studienteil „Jugend und Freiwilligenarbeit”: lesen Sie mehr / Studienteil „Jugend und digitale Medien”: lesen Sie mehr
  • Studienleitung: Die Lebenswelten der 20- bis 30-jährigen & 60- bis 75-jährigen im Vergleich − generationlab focus group insights, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung/generationlab (2017/2018)
  • Studienleitung: Generationen-Dialog 2: Exklusiv-Einfrage in generationlab focus group insights, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMFJ (2017)
  • Studienleitung: Body-Shaming und soziale Medien: Fokusgruppen mit 15- bis 19-jährigen Mädchen und jungen Frauen, Auftragsforschung/Auftraggeber: Wiener Programm für Frauengesundheit/Wiener Gesundheitsförderung (2017) − Publikationen zum Projekt: Body-Shaming und Social-Media: Kurzbericht zur Studie des Instituts für Jugendkulturforschung im Auftrag des Wiener Programms für Frauengesundheit/Stadt Wien, Wien, 2017; Beate Großegger: Empowerment gegen fragwürdige Körperideale im Web 2.0: Wie 15- bis 19-jährige Wienerinnen darüber denken − Fachbeitrag im Auftrag des Wiener Programms für Frauengesundheit/Stadt Wien, Wien, 2017
  • Studienleitung: Wissenschaftliche Begleitung des Relaunchs der Jugendarbeit und Jugendpolitik im Burgenland, Auftragsforschung/Auftraggeber: Landesjugendreferat Burgenland (2016-2017)
  • Co-Studienleitung: Generationen-Dialog 1, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMFJ (2016-2017)
  • Studienleitung: Generationenmonitor II: Post-68er vs. neo-soziale Zeitgeistsurfer − 55- bis 65-jährige und 16- bis 29-jährige im großen Generationenvergleich, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung/generationlab (2016)
  • Studienleitung: Die Transformers: Wie Jugendliche Kultur und Gesellschaft verändern, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung/generationlab (2016) − Publikationen zum Projekt: Beate Großegger: Zwischen Freakout und Normcore. Jugend und Jugendkulturen in den späten 2010 Jahren, in: Österreichisches Religionspädagogisches Forum 1/2017, 7-11; Beate Großegger: Die Transformers. Wie Jugendliche Kultur und Gesellschaft verändern, Wien, 2016 (Institut für Jugendkulturforschung Eigenverlag)
  • Studienleitung: Generationenmonitor I (2015)
  • Co-Studienleitung: Begabungen unserer Jugend, Auftragsforschung/Auftraggeber: Wirtschaftskammer Niederösterreich (2015)
  • Co-Studienleitung: Jugendstudie Burgenland 2015, Auftragsforschung/Auftraggeber: Landesjugendreferat Burgenland (2015)
  • Studienleitung: Expertise „Jugend und Freizeit: Trends und Fakten”, Auftragsforschung/Auftraggeber: Landesjugendreferat Burgenland (2015)
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: Tabakprävention: Partizipatives Kommunikationsmodell mit Kindern und Jugendlichen, Auftraggeber: Fonds Gesundes Österreich (2015)
  • Co-Studienleitung: Jugend und Politik Repräsentativumfrage unter 14- bis 18-jährigen ÖsterreicherInnen (2014/15)
  • Studienleitung: Expertise „Prima leben in stereo“: Wie Jugendliche Lebenszufriedenheit verstehen und welche Faktoren ihre Lebenszufriedenheit beeinflussen, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMFJ (2014)
  • Studienleitung: Eigeninitiative, Nicht-Jetzt-Akteure, Traditionell-Solide und Orientierungslose: Wie reagieren Jugendliche auf die Herausforderungen der neuen Arbeitswelt? − qualitative Exploration, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2014) − Publikationen zum Projekt: Beate Großegger: Gesellschaft im Wandel, Jugend auch. Perspektiven der qualitativen Jugendforschung auf die Generationen Y und Z, in: Lackner, Erna (Hg.): Die Generationen Y und Z zwischen Kultur und Wirtschaft. Reihe Kultur und Wirtschaft Bd. 14, Innsbruck: Studienverlag, 2015, 43-51; Beate Großegger: Generation Flexwork? Wie reagieren Jugendliche und junge Erwachsene auf die Herausforderungen der neuen Arbeitswelt, Dossier des Instituts für Jugendkulturforschung, Wien, 2014
  • Studienleitung: Expertise „Living online: Kompetenter und sicherer Umgang Jugendlicher mit Online-Technologien”, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMFJ (2014)
  • Co-Studienleitung: Generation Selfie: Spezialauswertung der Eigenstudie “Jugend und Freizeit”, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2014)
  • Co-Studienleitung: Jugend und Freizeit, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2014)
  • Studienleitung: Defriending, Deliking, Defollowing: Auf den Spuren einer neuen digitalen Avantgarde− qualitative Exploration, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2013/2014) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger: Vom „Konnektivitäts-Junky“ zum „Defriender“. Auf den Spuren einer neuen digitalen Avantgarde, in: Wischermann, Ulla; Kirschenbauer, Annette (Hg.): Geschlechterarrangements in Bewegung. Veränderte Arbeits- und Lebensweisen durch Informatisierung?, Bielefeld: transcript, 2015, 143-156
  • Studienleitung: Jugendkulturen im Fokus: Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2012/2013) − Publikationen zum Projekt: Beate Großegger: Das Spiel mit dem Möglichkeits-ICH. Jugendkulturen in der Gegenwartsgesellschaft, in: Lexe/Loidl/Kriegleder/Seibert (Hg.): Jugendliteratur im Kontext von Jugendkultur. Wiener Vorlesungen zur Kinder- und Jugendliteraturforschung. Band I, Wien: Praesens-Verlag, 2016, 11-28; Beate Großegger: Jugendvolkskultur. Zwischen jugendkultureller Globalisierung und Regionalität: kulturelle Identitäten in der Gegenwartsgesellschaft, in: Volkskultur Steiermark (Hg.): Jahrbuch der Steirischen Volkskultur 2015, Graz, 2016, 20-29
  • Co-Studienleitung: Jugendstudie Wien 2012: Jugend zwischen Pop, Job und Politik, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung Studienleitung (2012)
  • Studienleitung: “Pimp Your Life”: Entrepreneurship Education für Jugendliche in benachteiligten Lagen. Begleitstudie zum gleichnamigen Jugendprojekt der Unruhe Privatstiftung  Auftragsforschung/gefördert aus Mitteln der ERSTE Stiftung (2011-2012) − Publikationen zum Projekt: Beate Großegger/Institut für Jugendkulturforschung: Pimp Your Life: Entrepreneurship-Education bei Jugendlichen in benachteiligten Lagen, Berichtsband, Wien 2012
  • Studienleitung: Jugend und Zeitgeist: Wie denken und leben 16- bis 19-jährige?, Repräsentativ-Umfrage unter 16- bis 19-jährige WienerInnen, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2011-2012)
  • Studienleitung: Jugendstudie 2011: Zukunftsängste, Frauenbild, Werte, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2011)
  • Studienleitung: Passive DemokratInnen: Jugend zwischen Desengagement und Politik, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2010-2011) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger und Bernhard Heinzlmaier: Demokratie-Entfremdung. Über Motive junger Menschen, sich demokratiedistanziert zu zeigen, in: Stephan Bundschuh, Ansgar Drücker, Thilo Scholle (Hg.): Wegweiser Jugendarbeit gegen Rechtsextremismus. Motive, Praxisbeispiele und Handlungsperspektiven, Schwalbach: Wochenschau Verlag, 2012, 137-147
  • Studienleitung: Public Value Studie 2010: Jugend und Gesellschaftspolitik − 14- bis 29-jährige als Zielgruppe, Auftragsforschung/Auftraggeber: ORF (2010) − Publikationen zum Projekt: ORF (Hg.): Jugend und Gesellschaftspolitik: 14- bis 29-jährige als Zielgruppe Jugend und Gesellschaftspolitik (gekürzter Berichtsband zur gleichnamigen Public-Value-Studie), Wien, 2011; Beate Großegger: Jugend und Gesellschaftspolitik. 14- bis 29-Jährige als Zielgruppe in: Texte 5. Öffentlich-rechtliche Qualität im Diskurs, Wien, 2011, 9-14; Beate Großegger: Jugend- und Gesellschaftspolitik. 14- bis 29-jährige als Zielgruppe, in: Mitschka, Konrad; Unterberger, Klaus (Hg.): Public Open Space. Zur Zukunft öffentlich-rechtlicher Medien, Wien: Facultas, 2018, 101-107
  • Co-Studienleitung: Jugend und Medien: ORF-Publikumsratsstudie 2010, Auftragsforschung/Auftraggeber: ORF (2010)
  • Co-Studienleitung: Jugendliche Fragen, PolitikerInnen Antworten: Wiener PolitikerInnen im Mystery-Test, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2010)
  • Studienleitung: Ausdrucksverhalten und Rezeptionsästhetiken: Sprache, Bild und Inszenierungen in jugendlichen Alltagskulturen, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2010) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger: Kinder- und Jugendkultur(en). Rezeptionsästhetiken und ästhetischer Selbstausdruck im Spannungsfeld von Bellismus, Realitätsbewältigung und neuen Formen der Kreativität, Fachbeitrag für die Tagungsdokumentation zur BÖKWE-Fachtagung 2010
  • Studienleitung: Soziale Beziehungen im Alltag Jugendlicher: Expertise im Rahmen des 6. Berichtes zur Lage der Jugend in Österreich, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMWFJ, Sachverständigenkommission zum Sechsten Bericht zur Lage der Jugend (2009) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger: Familie, FreundInnen, Szene: Beziehungskulturen im jugendlichen Alltag, in: BMWFW (Hg.): 6. Bericht zur Lage der Jugend in Österreich, Wien, 2011, 199-228
  • Studienleitung: Jugendliche als Zielgruppe der Wiener Volkshochschulen: MitarbeiterInnen-Umfrage, Auftragsforschung/Auftraggeber: Wiener Volkshochschulen (2009)
  • Studienleitung: Die anti-revolutionäre Generation: Selbstverständnis und Grundbefindlichkeit der Jugend 40 Jahre nach Woodstock, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2008-2009) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger/Institut für Jugendkulturforschung Die anti-revolutionäre Generation: Selbstverständnis und Grundbefindlichkeit der Jugend 40 Jahre nach Woodstock . Kurzbericht zur Eigenstudie des Instituts für Jugendkulturforschung, Wien, 2009
  • Studienleitung: Soziale Exklusion aus lebensweltlicher Sicht: Marginalisierung, Exklusionsempfinden und Bewältigungsstrategien von gefährdeten Kindern, Jugendlichen und deren Eltern, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2009) − Publikationen zum Projekt: Beate Großegger: Abgehängt und ausgeklinkt: Jugend im sozialen „Off“. Perspektiven der Exklusionsforschung auf soziale Ungleichheit im Jugendalter, in: Wetzel, Konstanze (Hg.) Öffentliche Erziehung im Strukturwandel – Umbrüche, Krisenzonen und Reformoptionen, Wiesbaden: Springer VS, 2015, 81-97; Beate Großegger: “Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und ich schlafe ab und zu auch gern.” Medien- und Konsumwelten von Kindern und Jugendlichen in sozialen Randlagen in: medien & zeit. Kommunikation in Vergangenheit und Gegenwart 1/2010, 28-38; Beate Großegger/Institut für Jugendkulturforschung: Soziale Exklusion aus lebensweltlicher Perspektive: Familienalltag in benachteiligten Lebenslagen. Marginalisierungserfahrungen, Exklusionsempfinden und Bewältigungsstrategien von Kindern, Jugendlichen und deren Eltern. Berichtsband zur Eigenstudie des Instituts für Jugendkulturforschung, Wien, 2009
  • Studienleitung: Mädchenarbeit und Migration: Begleitforschung zum Projekt “bunt & quer2″ des Mädchenzentrums Amazone in Bregenz, Auftragsforschung/Auftraggeber: Mädchenzentrum Amazone (2009) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger/Institut für Jugendkulturforschung: Mädchenarbeit und Migration: Kurzbericht zur Begleitforschung Projekt “bunt & quer2″ des Mädchenzentrums Amazone, Wien, 2009
  • Studienleitung: Freie Sport- und Bewegungsangebote für Jugendliche in Vorarlberger Gemeinden, Auftragsforschung/Auftraggeber: Vorarlberg bewegt/Sportreferat der Vorarlberger Landesregierung Dr. Beate Großegger (2008-2009)
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: Gesundheitsförderung im Zielgruppensegment Jugend: Grundlagenstudie zu Gesundheitsbewusstsein und Gesundheitsstilen bei 14- bis 25-jährigem Event-Publikum im urbanen Raum und in den Regionen, Auftagsstudie/gefördert aus Mitteln des Fonds Gesundes Österreich/Co-Finanzierung: BMG (2008-2009) – Publikation zum Projekt: Beate Großegger: “Zu viel Gesundheit ist auch nicht gesund, weil da geht mir etwas ab.” Jugendliche als Zielgruppe der Gesundheitsförderung, in: Hackauf, Horst; Ohlbrecht, Heike (Hg.): Jugend und Gesundheit: Ein Forschungsüberblick, Weinheim/Münche: Juventa, 2010, 252-270
  • Studienleitung: Zielgruppe “ErstwählerInnen”: Vier Gruppendiskussionen mit 16- bis 19-jährigen WählerInnen und Nicht-WählerInnen, Auftragsforschung/Auftraggeber: Grüne Wien (2008-2009)
  • Studienleitung: Schlüsselkompetenzen in der “neuen Arbeitswelt”: Selbsteinschätzung Jugendlicher; Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2008)
  • Studienleitung: Expertise „Jugendliche und ihr Verhältnis zur Politik. Rahmenbedingungen für innovative politische Bildung und Beteiligungsförderung aus Sicht der Jugendforschung“, Auftragsforschung/Auftraggeber: Demokratiezentrum Wien (2008) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger: Jugendliche und ihr Verhältnis zur Politik. Rahmenbedingungen für innovative politische Bildung und Beteiligungsförderung aus Sicht der Jugendforschung in: Demokratiezentrum Wien (Hg.): Abschlussbericht der ExpertInnengruppe “Innovative Demokratie” im Rahmen der Demokratie-Initiative “Entscheidend bist Du”, Wien, 2008, 13-29
  • Studienleitung : European Youthweek 2008: Zukunftsthemen der nationalen und europäischen Jugendpolitik aus Sicht der Zielgruppe, Auftragsforschung/Auftraggeber: aha – Tipps & Infos für junge Leute (2008)
  • Studienleitung: Expertise „Jugendliche mit Migrationshintergrund: Die 2. Generation”, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMGFJ (2008)
  • Co-Studienleitung: Erstwähler/innen-Befragung zur Nationalratswahl 2008, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2008)
  • Studienleitung: Berufseinstieg bildungsnaher Jugendlicher. Begleitung der “(IM)AG Europäischer Jugendpakt” und wissenschaftliche Expertise, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMGFJ (2007-2008)
  • Studienleitung: Computerspiele im Alltag Jugendlicher: Gamer-Segmente und Gamer-Kulturen in der Altersgruppe der 11- bis 18-Jährigen, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMGFJ/BuPP (2007-2008)
  • Studienleitung: Wiederholungsbefragung zum Jugendradar 2003, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMSG (2007)
  • Studienleitung: elf/18 – die Jugendstudie/Welle 2, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2006-2007)
  • Studienleitung: Video-Culture im Kulturschutzgebiet 06: “Nix los in St. Johann?” – ein partizipatives Forschungsprojekt mit Jugendlichen, Auftragsforschung/Auftraggeber: Musik Kultur St. Johann (2006) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger: “Please, Herr Bürgermeister, pimp our St. Johann!” Was Programmverantwortliche von eigenproduzierten Beiträgen Jugendlicher lernen können, in: TelevIZIon 19/2006/2, 18-23
  • Studienleitung: Jugendkultur(en) und kulturelle Partizipation, Auftragsforschung/Auftraggeber: Tiroler Kulturinitiativen/TKI – IG Kultur (2006)
  • Studienleitung: Extreme Spielarten der Jugendkultur. Erscheinungsformen, Ursachen und Problematiken, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2006) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger: Extreme Spielarten der Jugendkultur, in: Scheithauer, H.; Hayer, T.; Niebank, K. (Hg.): Problemverhalten und Gewalt im Jugendalter: Erscheinungsformen, Entstehungsbedingungen und Möglichkeiten der Prävention und Intervention, Stuttgart: Kohlhammer, 2008, 316-332
  • Studienleitung: Jugend und Beschäftigung – Wege in die Arbeitswelt: Eine Problem- und Bedarfsanalyse, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMSG (2005) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger/Institut für Jugendkulturforschung: Jugend und Beschäftigung − Wege in die Arbeitswelt: Eine Problem- und Bedarfsanalyse aus Sicht von Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ExpertInnen, Projektbericht, Wien, 2005
  • Studienleitung: Expertise „Medial vermittelte politische Bildung für die Zielgruppe Jugendliche aus bildungsfernen Milieus“, Auftragsforschung/Auftraggeber: Bundeszentrale für politische Bildung Bonn (2005)
  • Studienleitung: elf/18 – die Jugendstudie/Welle 1, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2005)
  • Studienleitung: Mädchen 05: Beruf, Pop und Politik, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2005)
  • Studienleitung: Neue Werbelinie der Jugendberatungsstelle Young+Direct, Auftragsforschung/Auftraggeber: Südtiroler Jugendring und Young+Direct (2004-2005)
  • Studienleitung: Sekundäranalyse „Jugend und Fernsehen“, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2004) − Publikation zum Projekt: Beate Großegger: Jugendfernsehen zwischen Zeitgeist und Zielgruppe in: TELEVIZION 17/2004/2, 4-11
  • Studienleitung: Sechs aktuelle Jugendkulturphänomene und ihre Konsequenzen für die außerschulische Jugendarbeit, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMSG (2004)
  • Studienleitung: Evaluation der Südtiroler Jugendberatungsstelle Young+Direct, Auftragsforschung/Auftraggeber: Südtiroler Jugendring (2004)
  • Co-Studienleitung: 4. Bericht zur Lage der Jugend – Teil A: Jugendradar, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMSG, durchgeführt in Forschungskooperation mit Spectra Linz − Publikation zum Projekt: BMSG (Hg.): 4. Bericht zur Lage der Jugend in Österreich/Teil A: Jugendradar, Wien, 2003
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeit: 4. Bericht zur Lage der Jugend Teil B: Prävention in der außerschulischen Jugendarbeit, Auftragsforschung/Auftraggeber: BMSG (2002-2003)
  • Co-Studienleitung: Salzburger Jugendstudie 2003, Auftragsforschung/Auftraggeber: Landesjugendreferat Salzburg (2002-2003)
  • Studienleitung: 50 Jahre Shell Jugendstudie: Sekundäranalyse der seit 1953 erschienenen Shell Jugendstudien, Auftragsforschung/Auftraggeber: Dt. Shell (2002) − Publikation zum Projekt: Dt. Shell (Hg.): 50 Jahre Shell Jugendstudie: Von Fräuleinwundern bis zu neuen Machern, München: Ullstein Verlag, 2002
  • Studienleitung: Bedeutung der Freunde im Jugendalter, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2002)
  • Studienleitung: Das Image „rechter Kids”, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung, (2002)
  • Studienleitung: Qualitative Studie zu Vorbildorientierung bei deutschen Jugendlichen, Eigenforschung des Instituts für Jugendkulturforschung (2002)
  • Co-Studienleitung: Begleitforschung zum EU-Programm Jugend, Auftragsforschung/Auftraggeber: National Agentur Jugend (2001)